Brand- und Katastrophenschutz

Unsere freiwilligen Feuerwehren sind Garant für einen flächendeckenden Brand- und Katastrophenschutz. Die Feuerwehren leisten als verlässlicher Partner mit den anderen Rettungs- und Hilfsorganisationen einen wichtigen Beitrag bei Unglücksfällen und Katastrophen. 

Mit dem neuen Brandschutzgesetz hat die Landes-CDU bessere Voraussetzungen für die Feuerwehren geschaffen. 

Wir sprechen uns für den Erhalt sämtlicher Feuerwehren in unserer Gemeinde aus. Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren benötigen wir zukunfts- und arbeitsfähige Strukturen. Die landesweit einheitliche Hilfsfrist von zwölf Minuten darf nicht angetastet werden. 

Wir setzen uns weiterhin für eine gezielte Förderung der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes ein. Mit der Weitergabe der Feuerschutzsteuer durch das Land an die Stadt und der Unterstützung beim Erwerb von Fahrerlaubnissen wollen wir unsere Feuerwehren auch in Zukunft stärken. Die Ausstattung mit effektiver Einsatztechnik sowie mit moderner Ausrüstung unserer Kameradinnen und Kameraden hat für uns einen hohen Stellenwert. 

Ein großes Problem bei den Feuerwehren ist der demografische Wandel. Um genügend Personal bei den Feuerwehren vorhalten zu können, ist es erforderlich, eine kontinuierliche Nachwuchswerbung durchzuführen. Hier bieten wir uns als starker Partner der Feuerwehren und Unterstützer bei der Planung und Umsetzung von Werbeveranstaltungen an. Es ist dringend notwendig, genügend Anreize für die Mitarbeit in den Feuerwehren zu schaffen. Bei Einstellungen der Stadt sollen Mitglieder im Einsatzdienst der Feuerwehr bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden. Die Unterstützung der Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie der Fördervereine der Feuerwehren sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Die Kooperation zwischen den örtlichen Schulen, Kindergärten und Feuerwehren dient der besseren Nachwuchsgewinnung und der Vermittlung von Verhaltensweisen im Ernstfall.

Die regelmäßige Aus- und Fortbildung der Feuerwehrkameraden ist eine wichtige Aufgabe, sie muss weiterhin dezentral in den Gemeinden und Landkreisen sowie zentral im Institut für Brand- und Katastrophenschutz in Heyrothsberge sichergestellt werden. 

Die Regelung des Verdienstausfalls im Einsatzfall ist unbürokratisch zu gestalten. Eine regelmäßige Anpassung dient der Unterstützung des Ehrenamtes und der örtlichen Arbeitgeber. 

Weiter zu Wirtschaft

Zurück zur Übersicht